Eintracht Bonnekamp 74
FFL Pokal Saison 2013/2014
RundeDatumZeitHeimmannschaftGastmannschaftTTBemerkungen
Hauptrunde07.09.201311:00
Unidad Celta de VigoEintracht Altenessen 945
 1 
Hauptrunde07.09.201311:00
Weigle-Haus KickersGW Heisingen3
 0 
Hauptrunde07.09.201311:00
Essener FC 2002Essen Socceroos5
 0
 
Hauptrunde07.09.201313:00
Dynamo FrohnhausenEintracht Bonnekamp 740
 3 
Hauptrunde07.09.201313:30
SpVgg Adler 72FC Westberg1
 0 
Hauptrunde07.09.201314:45
AGGRO BethesdaSG Stoppenberg 892
 4 
Hauptrunde07.09.201313:00
DJK MichaelArminia Essen0
 4 
Hauptrunde07.09.201311:00
SG Essen SüdTeutonia Essen 826
 0 
Hauptrunde07.09.201311:00
Rapid Essen 95/98Playhouse Kickers2
 4n.E. (0:0 nach 90.min)
Hauptrunde03.10.201311:00
AFC EssenHFC Essen2
1
verlegt vom 07.09.2013
Hauptrunde07.09.201311:00
RW AltenessenFC Borussia Borbeck7
 5n.E. (3:3 nach 90.min)
Hauptrunde07.09.201311:00
Frohnhauser RangersSCR Rangers2
 6 
Hauptrunde07.09.20139:00
SG HeisingenBG Borbeck7
 0
 
Hauptrunde07.09.201313:00
Breitseite 07FC Falken0
 1 
Hauptrunde07.09.201313:00
FC Altenessen 03ASV Huttrop1
 8 
Hauptrunde07.09.2013 United Essen West 95/05FreilosFF 
        

 

 PokalschaftsspielDatum Platz Verlegt auf den     
 Hauptrunde   07.09.2013 Raumerstr.            
 Treffen12:00   Anstoß13:00             Elfmeterschießen  
                              
Heimmannschafts:     Gastmannschafts:    HalbzeitEndstand  
Dynamo Frohnhausen  Eintracht Bonnekamp 74 0:10:3  
Aufstellung von HeimmannschaftAufstellung von Auswärtsmannschaft
Startelf             Startelf             
Nr.Name     eingewechselVvPGG/RRNr.Name     eingewechselVvPGG/RR
        Min.für Nr.        Min.für Nr.
1Marc Graniger      1Manuel Jeromin      
2Mathias Küther   71  2Marcel Ostrowski      
3Jan Birkenmeyer      3Michél Böhringer   64  
4Kai Birkenmeyer      4Dirk Strack   45  
5Marco Naudiet - C7413    5Thomas Jontzeck      
6Levente Stickel4512    6Marvin Keller      
7Patrick Rudnick      7Jeff Behle4512    
8Stefan Stüve      8Andre Emmerich5714 15  
9Marc Ensici     429Sven Schneider   77  
10Oliver Schischeck      10Francisco Guirao-Diaz6015    
11Semy Mestiri4520    11Andreas Strempel      
12Thomas Schunn456 66  12Dominik Henke457    
13Enrique Velazquez-Vezquez745    13Patrick Schäfer      
20Robert Helwig4511    14Marcel Schäfer5714    
99Okan Kaya      15Pascal Zokolowski6010    
                

Pokalhauptrunde – Dynamo Frohnhausen – Raumerstr. – 13:00 Uhr

Zum heutigen Pokalstart, mussten wir zur Raumerstr. Anreisen um gegen Dynamo Frohnhausen zu spielen. Da einige Spieler von uns nach Dynamo gewechselt waren, sollte es ein interessantes Spiel werden.

Nach dem das Spiel begonnen hat, sah man einige Fehlpässe auf beiden Seiten und dadurch kamen beide Mannschaften zwar zu Tormöglichkeiten, doch diese waren auf beiden Seiten von der harmloseren Kategorie. Nach 35.min dann die erste wirklich gefährliche Torraumszene, nach einer Flanke von P.Rudnick auf den am 2ten Pfosten freistehenden S.Mestiri, der mit einem Flugkopfball auf das lange Eck zielte, doch M.Jeromin konnte mit einer Blitzreaktion den Ball noch um den Pfosten lenken und verhinderte so die Führung für Dynamo. Nach dieser Situation nahm das Trainergespann ein Positionswechsel vor und von da an standen wir besser in der Abwehr. Nach 35.min war es S.Schneider der auf den 2trn Pfosten Flankte, wo J.Behle aus 5m den Ball nicht richtig trifft und nur um cm das Dynamo Tor verfehlte. Nach 40.min eroberte M.Keller sich den Ball und Passte dann auf J.Behle, der direkt auf S.Schneider abspielte und dieser aus 14m den Ball ins lange Eck zur 0:1 Führung versenken konnte. Im anschließenden Gegenangriff von Dynamo, Foulte D.Strack den Dynamo Spieler M.Ensici 20m vor M.Jeromin, der Schiri Pfiff und M.Ensici beleidigte gleich zwei unserer Spieler, worauf der Schiri Ihm die rote Karte zeigte. So musste Dynamo zur zweiten Hälfte in Unterzahl das Spiel beenden. Dann ging es in die verdiente Pause, da beide Mannschaften sich bis dahin nichts geschenkt hatten.

Das Trainergespann nutzte die Pause um auf alle nochmal richtig einzuwirken, um in der zweiten Hälfte nicht mit der Brechstange vorzugehen.

Direkt mit dem wieder Anpfiff setzte F.Guirao-Diaz mit einem Pass in den Lauf von A.Strempel in Szene und dessen Schuss konnte M.Graniger nur abklatschen und der mitgelaufene S.Schneider nutzte diese Chance um uns mit 0:2 in Führung zu bringen. Ab jetzt mussten wir uns auf mehr Druck von Dynamo einstellen und das Spiel sollte noch einige gute Torraumszenen mit sich bringen. Jetzt ging es dann schlag auf Schlag in beiden Strafräumen, denn Dynamo drängte auf den Anschlusstreffer und wir auf den nächsten. Nach einigen Torschüssen auf beiden Seiten, war es M.Jeromin der wieder einmal mit einer Glanz Parade einen Schuss von O.Schischek in der 65.min parierte und so den Anschlusstreffer verhindern konnte. In der 70.min setzte S.Schneider mit einem Pass auf D.Henke, der noch einen Dynamo Spieler aussteigen ließ in Szene, doch dessen Schuss verfehlte nur ganz knapp das Tor von Dynamo. Nach gutem Abwehr verhalten von uns, setzte S.Schneider mit einem Querpass 18m vorm Dynamo Tor A.Strempel in Szene und dieser bedankte sich dafür mit der 0:3 Führung. Jetzt sollte wohl nichts mehr anbrennen, doch Dynamo gab noch nicht auf und machte jetzt mächtig Druck. Sie erspielten sich jetzt immer mehr Torchancen, doch ein sehr gut aufgelegter M.Jeromin machte in zusammen Arbeit mit seinen Vorder Leuten einen klasse Job, denn wenn M.Jeromin den Ball nur abklatschen konnte war immer wieder einer unserer Spieler da um den Ball aus der Gefahrenzone zu schlagen. Nach 82.min war es wieder M.Jeromin der einen Schuss von O.Schischeck glänzend parierte. Denn Schlusspunkt in diesem Spiel setzte wieder M.Jeromin, der in der 89.min einen Schuss von Th.Schunn aus kurzer Distanz sehr gut Parierte und so die Null fest hielt. Dann war das Spiel auch vorbei und aus unserer Sicht ist der Einzug ins Achtelfinale hoch verdient.

 Nach einer nicht so guten Anfangsphase von uns, wo wir wohl ein wenig Nervös wirkten, bekamen wir unser Spiel doch noch rechtzeitig in den Griff.

PS. An alle Spieler die am Heutigen Tag gespielt haben ein großes Lob für diese kämpferische Einstellung. Doch es gilt auch den Rest der Spieler ein Lob auszusprechen die nicht zum Einsatz kamen, denn nur so kann man eine komplette Saison überstehen.

 

FFL Pokal Saison 2013/2014
RundeDatumZeitHeimmannschaftGastmannschaftTTBemerkungen
Achtelfinale26.10.201311:00
FC FalkenSG Essen Süd1
2
 
Achtelfinale26.10.201311:00
Eintracht Bonnekamp 74SCR Rangers3
1
 
Achtelfinale26.10.20139:30
Playhouse KickersAFC Essen3
1 
Achtelfinale26.10.201312:15
Weigle-Haus KickersRW Altenessen8
7
n.E. (2:2 nach 90.min)
Achtelfinale26.10.201314:00
Essener FC 2002SG Stoppenberg 8910
9
n.E. (2:2 nach 90.min)
Achtelfinale26.10.201310:00
SG HeisingenArminia Essen81
 
Achtelfinale26.10.201311:00
SpVgg Adler 72Unidad Celta de Vigo4
6
n.E. (1:1 nach 90.min)
Achtelfinale26.10.201311:00
United Essen West 95/05ASV Huttrop0
1
 
        

 

 PokalschaftsspielDatum Platz Verlegt auf den:    
 Achtelfinale   26.10.2013 Hallo     
 Treffen10:00   Anstoß11:00             Elfmeterschießen  
                              
Heimmannschafts:     Gastmannschafts:    HalbzeitEndstand  
Eintracht Bonnekamp 74  SCR Rangers 0:03:1  
Aufstellung von HeimmannschaftAufstellung von Auswärtsmannschaft
Startelf             Startelf             
Nr.Name     eingewechselVvPGG/RRNr.Name     eingewechselVvPGG/RR
        Min.für Nr.        Min.für Nr.
1Manuel Jeromin   76  1Florian Schilling      
2Mirco Vrbnjak      3Sven Jurczyk      
3Michél Böhringer   75  6Martin Növer454    
4Pascal Schäfer   81  9Alain Leutchi-Miamo   70  
5Dirk Strack5716    10Florian Radefeld528    
6Andreas Strempel - C   60  13Dirk Scheffler - C   5866 
7Marcel Schäfer   74  14Martin Linde   76  
8Pascal Zokolowski5412    15Stephan Kellermann      
9Sven Schneider      18Alexander Kormann      
10Francisco Guirao-Diaz      19Christian Fuß6024    
11Marvin Keller      26Tobias Balltert      
12Andre Emmerich548    4Jan Schulz456    
16Thomas Jontzeck575    8Jens Kraemer5210    
        24Samy Eleuch6019    
                

Pokalachtelfinale – SCR Rangers – Hallo – 11:00 Uhr

Nachdem wir letzten Samstag in der Meisterschaft wieder Gewonnen hatten, sollte Heute im Pokal die nächste Runde erreicht werden. Doch mit dem SCR Rangers kam zum Hallo eine Mannschaft die man nicht unterschätzen sollte, auch wenn Sie in der Meisterschaft nur auf dem 15.Platz steht.

Nun zum Heutigen Spiel.

Nach dem der Schiri das Spiel freigegeben hatte, zeigten beide Mannschaften das Sie unbedingt in die nächste Runde wollten. Denn es wurden zwar einige Torchancen auf beiden Seiten heraus gespielt, doch das Spiel beider Mannschaften wurde immer wieder vor dem jeweiligen Strafraum unterbunden. Es gab eigentlich nur zwei wirklich Erwähnens Werte Szenen in der ersten Halbzeit. Die erste hatten die Rangers nach 25.min, ein Fernschuß von Ch.Fuss, den jedoch M.Jeromin parieren konnte. Dann nach 34.min eine Ecke von P.Zokolowski und S.Schneider kommt frei stehen am zweiten Pfosten zum Schuss und S.Kellermann rettet auf der Linie für den schon geschlagenen F.Schilling. Wir waren zwar die dominierende Mannschaft in dieser Hälfte, doch so richtig lief es aber noch nicht. So ging man mit einem 0:0 in die Pause.

Zur zweiten Hälfte wurden vom Trainergespann mehr Drang nach vorne erwartet und dies zeigten unsere Spieler dann auch sofort, in dem Sie die Spieler der Rangers mächtig unter Druck setzten. Die Folge war, dass wir nun immer mehr gute Torchancen heraus spielten und die Rangers fast nur noch in der Verteidigung beschäftigt waren. Dann war es M.Böhringer in der 52.min der den Ball lang nach vorne schlug und S.Schneider fand, der bis an die Strafraumgrenze gehen konnte und von dort aus dem F.Schilling in der kurzen Ecke keine Chance ließ um mit der 1:0 Führung abzuschließen. Ab jetzt wurde auf beiden Seiten das Spiel härter geführt und immer wieder waren es härter Foulspiel die ein vernünftiges Spiel nicht zuließen. Nach dem D.Scheffler schon in der 58.min nach einem Foulspiel die gelbe Karten gesehen hatte, hatte der Schiri in der 66.min nur noch die Möglichkeit diesen nach wiederholtem grobem Foulspiel mit der Ampelkarte vom Platz zustellen. Dieser Platzverweis brachte nun den SCR dazu, dass Sie hinten nun Man gegen Man agieren musste und was für uns bedeutete dass wir mehr Platz hatten. Nach 70.min Eroberte sich der eingewechselte A.Emmerich an der Mittellinie den Ball und wird dann sofort von A.Leutchi-Miamo gefoult, doch M.Keller kommt an den Ball und der Schiri lässt den Vorteil laufen, den M.Keller hat freie Bahn und lässt F.Schilling nicht den Hauch einer Chance und schließt mit der 2:0 Führung souverän seinen Alleingang ab. Von jetzt an wurde es für den Schiri noch schwerer, denn die Foulspiel wurden immer mehr und das Spiel wurde immer häufiger von Ihm unterbrochen, so dass es kein vernünftiges aufbauspiel mehr gab. Nach dem sich beide Mannschaften in den nächsten min mehrere Karten abgeholt hatten, war es S.Jurczyk der einen Freistoß in unseren 16er brachte und A.Kormann nutzte die Gelegenheit um mit dem 2:1 Anschlusstreffer anzuschießen. Doch die Freude der Rangers über diesen Treffer werte nur bis zur 77.min, denn nach einem Foulspiel an A.Strempel legte sich M.Keller den Ball zurecht und versenkte den Freistoß direkt zur 3:1 Führung und der alte 2Tore Vorsprung war wieder hergestellt. Doch nun bauten die Rangers mehr Druck auf und die letzten min mussten wir hauptsächlich nur noch verteidigen. Doch dann war Schluss und wir konnten als verdiente Sieger den Platz verlassen und ins Viertelfinale einziehen.

 

FFL Pokal Saison 2013/2014
RundeDatumZeitHeimmannschaftGastmannschaftTTBemerkungen
Viertelfinale11.01.201411:00
ASV HuttropEintracht Bonnekamp 745
 6n.E. (2:2 nach 90.min)
Viertelfinale11.01.201411:00
Weigle-Haus KickersUnidad Celta de Vigo8
 9n.E. (3:3 nach 90.min)
Viertelfinale11.01.201413:00SG Essen SüdSG Heisingen0
 3 
Viertelfinale11.01.201411:00
Essener FC 2002Playhouse Kickers2
 1 
        

 

 PokalspielDatum Platz Verlegt auf den:   
 Viertelfinale   11.01.2014 Eisenhammer Schiedsrichter: H.Dohse  
 Treffen09:30   Anstoß11:00             Elfmeterschießen  
                         3 4  
Heimmannschafts:     Gastmannschafts:    HalbzeitEndstand  
ASV Huttrop  Eintracht Bonnekamp 74 1:22:2  
Aufstellung von HeimmannschaftAufstellung von Auswärtsmannschaft
Startelf             Startelf             
Nr.Name     eingewechselVvPGG/RRNr.Name     eingewechselVvPGG/RR
        Min.für Nr.        Min.für Nr.
1Michael Becker - C      1Manuel Jeromin      
3Lester Cleven      2Maik Rotthoff      
6Angelo Zimmnau      3Michél Böhringer      
7Matthias Eisenkrätzer      4Pascal Schäfer5514    
8Daniel Niekämper      5Dirk Strack      
10Riccardo Russo   76  6Andreas Strempel - C      
11Pascal Fuchs      7Marcel Schäfer   72  
13Andre Schmitz   63  8Andre Emmerich7213    
14Thomas Kirstein      9Sven Schneider      
15Jenis Schröer504 44  10Francisco Guirao-Diaz      
16Ramon El Mouneim      11Marvin Keller7112    
4Frederic Buß5015    12Domenic Grabowski7111    
        13Mirco Vrbnjak728    
        14Ingo Putze554    
      
 
         

Pokalviertelfinale – ASV Huttrop – Eisenhammer – 11:00 Uhr

Zum ersten Spiel im neuen Jahr, mussten wir zum Eisenhammer anreisen um im Pokalviertelfinale gegen den ASV Huttrop anzutreten und dass dann auch noch zu einer eher frühen Stunde.

Mit Beginn des Spieles wurde jedem klar, dass beide Mannschaften ein wenig verhalten in das Spiel gehen wollten. In der Anfangsphase blieben auf beiden Seiten die Torchancen weites gehen aus, da auf beiden Seiten die Abwehrreihen gut aufgelegt war. Nach 11.min dann ein Vorstoß von A.Zimmnau, der von unserer linken Seite den Ball einfach einmal in der Strafraum spielt und dann ist es P.Schäfer der am zweiten Pfosten versucht den Ball wegzuschlagen, ihn jedoch nicht richtig trifft und so Huttrop mit 1:0 in Führung bringt. Der Ball wäre sehr wahrscheinlich ins Seitenaus gegangen, hätte Ihm jemand etwas zugerufen. Doch dies sollte jedoch nicht bedeuten, dass wir davon geschockt waren. Denn wir wurden ab jetzt etwas stärker. Nach einigen Torchancen, die wir leider vergaben oder M.Becker zu Nichte machte, war es in der 38.min M.Keller der aus 20m (nach einem Schussversuch von M.Rotthoff) M.Becker keine abwehr Möglichkeit lies und mit einem schönen flach Schuss denn jetzt doch verdienten 1:1 Ausgleich erzielte. Da durch schien der ASV ein wenig geschockt und wir versuchten nun dies zu nutzen. Nach 42.min sollte sich das auszahlen, denn nach einem Pass von M.Keller auf den im 16er wartenden S.Schneider nutzte dieser um M.Becker auch diesmal keine Chance zur Abwehr zu geben und brachte uns so mit 1:2 in Führung. Kurz danach ging es dann in die Pause, die sich beide Mannschaften redlich verdient hatten.

In der Pause wurde unsere Elf vom Trainergespann ermahnt, dass die zweite Hälfte der ASV mehr Druck machen würde. Es sollten sich doch alle nur auf Ihre Aufgaben konzentrieren.

Mit Beginn der zweiten 45.min sah man es, der ASV wollte hier und heute gewinnen „wir allerdings auch“. So entwickelte sich dann noch ein spannendes Viertelfinalspiel. Nach 53.min war es dann A.Schmitz, der im Mittelfeld sich den Ball erobern konnte (wir waren komplett in der vorwärts Bewegung) und hält dann aus 25m einfach mal drauf und M.Jeromin war Chancenlos und der Ball landete zum 2:2 Ausgleich im Netz. Nach einigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, die nichts einbrachten. War in der 76.min der doch gut agierende Schiri „H.Dohse“ gefragt, denn nach einem Foul bildete sich eine kleine Traube, doch der Schiri zeigte sehr viel Fingerspitzengefühl und löste diese sehr schnell auf und verwarnte auf beiden Seiten je einen Spieler mit Gelb. Je mehr Zeit verging um so mehr stellten sich beide Mannschaften auf ein Elfmeterschießen ein. Nach 90.min war es dann soweit und die Endscheidung musste vom Punkt aus fallen.

Nach dem beide Mannschaften dem Schiri Ihre 5 Schützen genannt hatten, war nur noch zu klären wer anfangen musste, die Wahl ergab leider das wir es waren.

Hier die Reihenfolge der Elfmeterschützen: D.Strack ** M.Becker hält ** 0:0 – P.Fuchs ** trifft ** 0:1 – I.Putze ** M.Becker hält ** 0:1 – R.Russo ** M.Jeromin hält ** 0:1 – M.Rotthoff ** trifft ** 1:1 – L.Cleven trifft **1:2 – A.Strempel ** trifft ** 2:2 – A.Zimmnau **trifft ** 2:3 – S.Schneider ** trifft ** 3:3 – A.Schmitz ** M.Jeromin hält ** 3:3

Nun hieß es wer Verschießt ist raus: Als erstes musste M.Jeromin ran und versenkt zum 4:3, nun lastet der Druck auf Th.Kirstein und auch diesmal konnte M.Jeromin parieren und uns so ins Halbfinale einziehen lassen.

 

FFL Pokal Saison 2013/2014
RundeDatumZeitHeimmannschaftGastmannschaftTTBemerkungen
Halbfinale22.03.201416:00Essener FC 2002Unidad Celta de Vigo2
1
 
Halbfinale22.03.201413:15
Eintracht Bonnekamp 74SG Heisingen2
4n.E. (2:2 nach 90.min)
        

 

 PokalspielDatum Platz Verlegt auf den     
 Halbfinale    22.03.2014 Hallo Schiedsrichter:Everbeck 
 Treffen12:00   Anstoß13:15             Elfmeterschießen  
                         0 2  
Heimmannschafts:     Gastmannschafts:    HalbzeitEndstand  
Eintracht Bonnekamp 74  SG Heisingen 1:12:2  
Aufstellung von HeimmannschaftAufstellung von Auswärtsmannschaft
Startelf             Startelf             
Nr.Name     eingewechselVvPGG/RRNr.Name     eingewechselVvPGG/RR
        Min.für Nr.        Min.für Nr.
1Manuel Jeromin      1Michael Ruhnau      
2Michél Böhringer      3Oliver Schreiner      
3Kevin Rawalski - C      4Fabian Adding - C7617    
4Thorsten Holm      8Holger Meyer      
5Thomas Jontzeck4512    9Thomas Günter      
6Andreas Strempel8213 70  10Jonas Manske696    
7Sven Matheus      11Andre Blasi      
8Maik Rotthoff      13Sebastian Wagner4512    
9Sven Schneider8814 82  14Stephan Warszewski      
10Francisco Guirao-Diaz      18Christian Romert      
11Ingo Putze     3021Michael Intveen      
12Marvin Keller455    6Ludger Felderhoff6910    
13Marcel Schneider826    12Kevin Sobczak4513    
14Mirco Vrbnjak889    17Marco Hellersberg764    
      
 
         

Pokalhalbfinale – SG Heisingen – Hallo – 13:15 Uhr

Zum Heutigen Pokalhalbfinale wurde der SG Heisingen am Hallo erwartet und uns allen war klar das es ein wohl hoch Interessantes Duell geben würde, in dem wir als Sieger hervorgehen wollten und um ins Finale ein zu ziehen.

Nach dem das Spiel angepfiffen war, wurde erst einmal auf beiden Seiten versucht richtig ins Spiel zu kommen. Dann nach 9.min ein Fehlpass von Th.Jontzeck und Th.Günther bekommt den Ball, der den völlig freistehenden C.Rohmert in den Lauf spielte und dieser dann M.Jeromin keinerlei Abwehrchance ließ und die Heisinger so mit 0:1 in Führung bringen konnte. Doch dadurch ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und Spielten nun doch etwas Druckvoller als es sich die Heisinger wohl erhofften. Nach 14.min versuchte I.Putze einen Schuß auf das Heisinger Tor, doch der Ball landet dann bei A.Strempel im 16er und M.Ruhnau verkürzt den Winkel gut und kann dessen Schuß parieren. Nach einigen guten Gelegenheiten auf beiden Seiten die nicht genutzt wurden, war es I.Putze der von der Mittelinie aus auf A.Strempel spielt und dieser dann alleine auf M.Ruhnau zuging und diesem dann auch nicht einen Hauch von Chance ließ um den 1:1 Ausgleich zu verhindern. Dann in der 30.min ein Foul an einem Heisinger Spieler und der Heisinger Trainer sagt was zu I.Putze, der daraufhin wegen Beleidigung des Trainers mit der roten Karte vom Platz musste. Bis zum Pausenpfiff erspielten sich zwar beide Mannschaften noch die ein oder andere Gelegenheit, doch ohne den gewünschten Torerfolg.

Nach der Pause wurden wir ein wenig stärker und drängten auf den Führungstreffer. Nach 47.min hatte S.Schneider die wohl bis dahin größte Chance des Spieles, er lupft aus 16m über M.Ruhnau aber der Ball geht nur an die Latte. Von den Heisinger war erst einmal nicht mehr viel zu sehen, obwohl Sie auch noch Ihre Chancen hatten. Nach einem Abschlag von M.Jeromin in der 62.min patzt F.Adding und A.Strempel kommt an den Ball und schiebt dann die Kugel zur 2:1 Führung in die Maschen. Nun da wir schon seit der 30.min in unterzahl spielten, versuchten wir aus einer bis dahin gute stehende Abwehr heraus auf unsere Chancen zu warten. Da die Heisinger natürlich nun mehr machen mussten, bekamen wir dadurch auch gute Chancen um die Führung auszubauen. Doch immer wieder wurden diese nicht richtig genutzt. Nach 86.min dann ein Einwurf für Heisingen und K.Sobczak wirft den Ball in unseren 16er, wir können den Ball nicht aus der gefahren Zone bringen und 8m vorm Tor stochert L.Ferlderhoff dazwischen und erzielt so den Glücklichen 2:2 Ausgleich. Nun versuchten beiden Mannschaften sich nur noch über die Zeit zu retten und die Endscheidung im Elfmeterschießen zu erzwingen. Dann war auch Schluss und das Elfmeterschießen musste die Endscheidung bringen.

Nach dem beide Mannschaften dem Schiri Ihre 5 Schützen genannt hatten, war nur noch zu klären wer anfangen musste, die Wahl ergab leider das wir es waren.

Hier die Reihenfolge der Elfmeterschützen: M.Keller ** M.Ruhnau hält ** 0:0 – L.Felderhoff ** M.Jeromin hält ** 0:0 – Th.Holm ** M.Ruhnau hält ** 0:0 – Th.Günther ** trifft ** 0:1 – M.Rotthoff ** schießt vorbei ** 0:1 – A.Blasi trifft **0:2 – M.Schäfer ** schießt vorbei ** 0:2 – A.Zimmnau **trifft ** 0:3 – S.Schneider ** trifft ** 1:3 – A.Schmitz ** M.Jeromin hält ** 1:3

 

FFL-Pokal: Finale '2014'
RundeDatumZeitHeimmannschaftGastmannschaftTTBemerkungen
Finale17.05.201415:45
SG Heisingen
Essener FC 20022
0 
        

 

Saison 2013 - 2014

  V 

 90. E.90 +/-  E. +/- (?)
Behle, Jeff1       1 1 145   
Böhringer, Michél4   2   1   43604  
Emmerich, Andre3   1   112 2 165    
Grabowski, Domenic   1        1   19   
Guirao-Diaz, Francisco  4         1 43303  
Henke, Domenik1        1   45   
Holm, Thorsten1           1901 - / 1
Jeromin, Manuel4   1   1   43604 1 / -
Jontzeck, Thomas3        11 21681  
Keller, Marvin43      111 32972 - / 1
Matheus, Sven1           1901  
Ostrowski, Marvcel1           1901  
Putze, Ingo2     1 11  165  - / 1
Rawalski, Kevin1           1901  
Rotthoff, Maik2       1   21802 1 / 1
Schäfer, Marcel4   2    2  22212 - / 1
Schäfer, Pascal2  11  1  1 21451  
Schneider, Sven44  2   1 1 43583 1 / -
Strack, Dirk3   1     1 32372 - / 1
Strempel, Andreas43  2   1 1 43523 1 / -
Vrbnjak, Mirco3        2  11101  
Zokolowski, Pascal2        11 184   
Saison 2013 - 2014

V

90.E.90 +/- E. +/- (?) 

 

Hier die Erklärung der Zeichen aus der oben stehenden Tabelle

 gemachte Einsätze 
V gespielte Vorlagen

erzielte Tore

 Einwechselung

erzielte Jokertore

 Auswechselung

erzielte Eigentore

 Verletzt vom Platz

 gelbe Karten

in der Startelf

 gelb/rote Karten

 Spielzeit in min.

 rote Karten
 90. volle Einsätze

im Kader E.90 +/- 
 Elfmeter 90.min Treffer/Verschoßen 
  E. +/-  (?) 
Elfmeterschießen Treffer/Verschoßen (gehalten)  

 

Top